Voraussichtlich Ende 2018 werden zwei Große Pandas von Chengdu nach Kopenhagen umziehen. Im Jahr 2014 wurde eine Vereinbarung zwischen den zwei Staaten unterzeichnet. Das Panda-Haus wurde von Bjarke Ingels Group (BIG) und Schonherr A / S entworfen und wird in zwei Teile des Symbols: Yin (männlich) und Yang (weiblich) getrennt. Der Bau soll im November 2017 beginnen und wird ein Jahr dauern.
Quellen: København Zoo, blooloop.com und andere, Fotos: © GPFIN
Der Papa Tian Tian ist bereit für die Paarungssaison. Er ist sehr unruhig und hinterlässt überall seine Duftmarken. Das ist typisches Verhalten des männlichen Großen Pandas, der sich für die Paarung vorbereitet. Außerdem beobachtet er manchmal Mama Mei Xiang. Tian Tian liebt es in dieser Zeit im Wasser zu spielen, um sich danach den Berg hinunter zu rollen. Mei Xiang zeigt auch Unruhe, Duft Markierungen und antwortet auf Tian Tians Anrufe.

Während die Eltern ihre Liebe neu erleben, genießt Bei Bei seine Unabhängigkeit. Er hat sich sehr gut in das neue Leben und neue Räume  angepasst. Bei Bei hat einen Baum ausgesucht, in dem er schlafen möchte und seinen Wassergraben hat er erforscht. Der Graben ist meistens leer, aber wenn das Wetter wärmer wird, dann wird er mit Wasser gefüllt. Außerdem hat Bei Bei seine Jolly Bälle und andere tolle Sachen zum Spielen.

Quelle: Smithsonian’s National Zoo Giant Panda Bulletin, Fotos Tian Tian & Bei Bei: screenshots © Smithsonian’s National Zoo Webcam
 
Share →