Am letzten Montag wurde das 9-jährige Pandaweibchen MaoMao unter den Trummern ihrer Unterkunft gefunden und jetzt auf dem Gelände des Wolong Nature Reserve beerdigt. Es grenzt schon an einem Wunder, dass nicht mehr Menschen und Tiere der Station umgekommen sind. Noch immer wird ein anderer Panda namens Xiao Xiao vermisst. Die Medlung vom Fujifilm Giant Panda Habitat (Washington) beginnt mit den Worten: We have sad news to share with you. …”  Noch immer erschüttern Nachbeben das Gebiet. Die Station bleibt vorläufig für Besucher geschlossen. Im Augenblick denken man auch darüber nach, vielleicht die Station an einem sicheren Ort im Reservat wieder aufzubauen.  Zur Associated Press Meldung und Fotos.
Tagged with →  
Share →