Smithsonian’s National Zoo’s – (Washington 06.01.2010): Winter ist die Saison für Pandas. Zu dieser Zeit können die Pfleger den Bambus nicht schnell genug heranschaffen. Begierig und schnell wird jeder Halm und Stengel zerschreddert. Nachdem die Pandas bisher im bis zu 15 cm hohen Schnee noch wild umher getollt und gelaufen sind, war es interessant zu beobachten, wie die Pandas auf den 43 cm hoch liegenden Schnee reagieren werden, der kurz vor Weihnachten gefallen war. Wir haben auch dazu auch ein Clip gefunden. Offenbar war das etwas zu viel Schnee. Anstatt wie sonst herumzutollen und zu spielen, entschied das Trio sich lieber vor dem Gebäude und teils am Zaun des Geheges, vor dem zuvor der Schnee weggeschaufelt wurde, sich aufzuhalten. Nur selten konnte man beobachten wir sie mühsam an wenigen Stellen die Schneelandschaft  durchschritten. Als der Schnee etwas geschmolzen war, spielten die Pandas wie sonst auch wieder und erfreuten die Besucher. Im Augenblick genießen Alle  jeden Augenblick besonders, die drei Pandas beobachten zu können. Das neue Jahr bringt für den Zoo eine signifikante Veränderungen mit sich. Tai Shan wird nach China umziehen. Damit bleibt dann nur nur die Erinnerung und viele nostalgische Rückblicke auf all die schönen Stunden die Tai Shan uns geboten hat. Im Zoo ist man aber auch voller Hoffnung auf eine erfolgreiche Zucht-Saison 2010!
Tagged with →  
Share →