Der Tag neigte sich der Mitte, die Wege wurden ruhiger, kaum ein Mensch unterwegs und nur die Vögel zwitscherten und jublierten. Eine kleine Oase des Atemholens nach stundenlangen Wanderungen über verschlungene Wege und Pfade, ein Innehalten und dann – auf einem Stein in der Pose des Philosophen das schwarz-weiße Wesen – der Große Panda: Bing Dian.  Ein Großer Panda wie aus dem Märchenbuch, stark, mächtig und doch irgendwie kuschelig und geheimnisvoll.
Die ganzen Tage vorher bekam man ihn nicht richtig zu sehen, kaum war es möglich ein Bild aus der Ferne zu machen. Und erst sein schönes Gesicht zu fotografieren, war ein Lottogewinn. An diesem Tag lag er auf den Steinen und zeigte sein schönes und verträumtes Antlitz denjenigen, die ihn in den Stunden der Ruhe besuchen kamen. Bing Dian ist am 01. September 2000 auf der Chengdu Panda Base geboren und lebt dort in der Nachbarschaft mit dem berühmten 51. (eine japanische Firma produzierte ein Dokumentarfilm über 五一Wu Yi51).
Fotos: © GPFIN
Tagged with →  
Share →