Am 24. Oktober sind zwei erwachsene Große Pandas Ao Yun 奥运 und Yun Yun 韵韵 in Shennongjia, Provinz Hubei angekommen. Vor mehr als 100 Jahren lebten schon einmal Große Pandas in der Provinz Hubei.


Die Große Pandas sind in Begleitung von Forschern aus Shennongjia Naturschutzgebiet und CCRCGP angekommen. Ao Yun und Yun Yun sind 2008 geboren, erfreuen sich guter Gesundheit und meisterten sehr gut ihren Flug von Chengdu nach Hubei. Auch der neue Shennong-Bambus schmeckt den beiden Großen Pandas prima. Die zwei Großen Pandas werden einige Zeit in der Quarantäne verbringen, um sich an die neue Umgebung anzupassen, danach werden sie der Öffentlichkeit vorgestellt.


Die neu erbaute Große Panda Residenz erstreckt sich über 7.000 Quadratmetern mit dem ausgebauten Bereich über 1.700 Quadratmetern. Die neuen Einrichtungen und die umliegende Natur mit viel Bambus sorgen für den Komfort und für die Sicherheit der Großen Pandas sowie für die Erfüllung der Anforderungen an die öffentlichen Vorstellungen und die wissenschaftlichen Forschung. Historische Aufzeichnungen zeigen, dass Shennongjia ein Paradies für Große Pandas war. Allerdings sind die Großen Pandas allmählich aus dem Gebiet aufgrund der menschlichen Aktivitäten und durch die Klimaveränderungen verschwunden.


Die Experten haben im September bei ihrer Beurteilung darauf hingewiesen, dass Shennongjia einen ähnlichen ökologischen Charakter wie das Wolong Nature Reserve in Provinz Sichuan hat. Shennongjia kann eine solide Erfolgsbilanz in der Erhaltung und dem Schutz der goldenen Affen, die als ein anderer nationaler Schatz von China betrachtet werden, vorweisen. Die biologische Vielfalt von Shennongjia, ein UNESCO-Weltkulturerbe, ist weltweit anerkannt.


Quellen: iPanda.com.news und andere, Fotos: © GPFIN
Tagged with →  
Share →