Baishuijiang National Nature Reserve in Wenxian County, südlich der Provinz Gansu ist 1978 gegründet. Die ganze Schutz-Zone hat die Form eines Bandes, das sich 110 Kilometer in die Länge, Richtung Ost-West und 20 Kilometer in die Breite von Norden bis nach Süden ausdehnt. Auf einer Fläche von 183.799 Hektar erstreckt sich das Baishuijiang Reservat, das mittelweile  zu dem größten Schutzgebiet nicht nur im Land, sondern auch in der Welt zum Schutz der Großen Pandas und anderen seltenen Wildarten zählt. Es wurde offiziell im Jahr 2000 in dem Mensch-und Biosphären-Programm (MAB) der UNESCO aufgenommen. Die milden Temperaturen, reichlich Regen, dichte Wälder und gute ökologische Umgebung erweisen sich als ein idealer Ort für den Anbau von 11 Arten vom Bambus – darunter die vier Lieblings-Bambus-Sorten der Großen Pandas – ein ermutigendes Zeichen, dass die Großen Pandas hier leben und sich gut vermehren können. 140 Große Pandas leben in dem Reservat, das bedeutet einen Anteil von 10% der Gesamtzahl in China.

Quelle: China.org.com, Fotos: ©GPFIN

Share →