Davidia In West Mishan auf der 1900,6 m Höhe wurde ein Wald mit fast 100 Baumstämmen der Davidia involucrata entdeckt. Der Davidia Baum ist 20 m hoch und hat einen Durchmesser von 20-50 cm. Es wird angenommen, dass der Taschentuchbaum oder der Taubenbaum ein Relikt aus 10 Millionen Jahren (Cenozoic Tertiär) ist. Diese einzigartige, seltene und wertvolle Zierpflanze ist wie der Große Panda als „lebendes Fossil“ bekannt. Jedes Jahr im Frühling und Sommer blüht die Davidia mit prachtvollen aromatischen Blüten, die sehr an die flatternde Tauben erinnern oder an die weißen Taschentücher, die im Wind wehen. Der Taubenbaum ist eine von dem Aussterben bedrohte Art wie der Große Panda. Dieser Baum ist ein Laubbaum und hat einen geraden Stamm. Die weißen Blüten, die im Wind wie die Flügel der Tauben schwingen, wird als Symbol des Friedens und Freundschaft betrachtet. Die Entdeckung des Taubenbaums in einem solchen Umfang in der natürlichen Heimat der Davidia wurde jetzt das erste Mal in Muchuan gefunden. Der Baum ist nach seinem Entdecker Armand David benannt. Er entdeckte den Taubenbaum im Jahre 1868 in China und er sah als erster Europäer einen toten Großen Panda. Er beschrieb ihn wissenschaftlich. Die Heimat der Davidia involucrata ist Sichuan und Hubei. Quellen: div. chinesische Medien und Wikipedia (zu Armand David) ; Fotos: © Filos

Für Xiu Hua4

Tagged with →  
Share →