Die Geburt der Drillinge in Guangzhou Changlong Wildlife World verlief reibungslos. Dies sind die vierten Drillinge in der Geschichte der künstlichen Zucht in China und die zweiten Drillinge in dem China Panda-Schutz-und Forschungszentrum, die dokumentiert wurden. In diesem Frühjahr zeigte Ju Xiao die Anzeichen der Brunst und die Experten für die Zucht der Forschungsstelle des Panda-Schutzzentrums Wang Chengdong und Zhou Yingmin wurden nach Guangzhou Changlong Wildlife World geschickt um den Vorgang der Brunft zu überwachen und die künstliche Besamung durchzuführen. Am 26. und 27. März wurde Ju Xiao zweimal künstlich befruchtet mit dem frischen Sperma des Großen Pandas Lin Lin. Am 4. Juli hat das Personal in dem Forschungszentrum Long Dong die pränatalen Verhaltensweisen Ju Xiao festgestellt, z.B. gestörtes Essverhalten, Reizbarkeit und anderes. 24 Stunden Bewachung folgten und nach mehr als zehn Tagen und vielen schlaflosen Nächten, schließlich um 1:10 h am 29. Juli gebar Ju Xiao ein Baby, dann um 3:47 h kam das zweite Baby auf die Welt und um 4:34 h die Krönung; das dritte Panda-Baby wurde geboren. Nach diesen aufreibenden Stunden war die gebärende Mutter müde um sich noch groß um ihren Nachwuchs zu kümmern. Das Personal brachte schnell die Babys in den Inkubator. Bei der ersten Untersuchung hat man das Gewicht der drei Panda-Babys ermittelt: Nr. 1 wog 90, 5 Gramm, Nr. 2 hatte nur 83 Gramm auf der Waage und die Nr. 3 wog immerhin 124,4 Gramm. Das China Panda-Schutz und Forschungszentrum wartete mit der Pressemitteilung deshalb so lange, weil die unerwartete Situation entstand, schließlich werden nicht jeden Tag Drillinge geboren und weil eine gefährliche Periode für die Überlebenschancen der Drillinge begann. Die Überlebensrate der Panda-Drillinge ist gering und die wenigen Tage nach der Geburt sind die gefährlichste Periode. Die erfahrenen Pflegekräfte sind aus Wolong nach Guangzhou entsandt worden um dortiges Personal bei der Pflege zu unterstützen. Die Gesundheit der Babys ist nach den Angaben der Experten stabil. Die drei Pandachen bringen jetzt etwas mehr Gewicht auf die Waage: 230, 6 Gramm wiegt ein Baby, das zweite hat ein Gewicht von 245,3 Gramm und das dritte Baby wiegt stolze 333,4 Gramm. Ju Xiao wurde am 28. September 2002 in Wolong geboren und 2010 gebar sie Zwillinge: Cai Yun (Ding Ding) und Zhao Yang auf der Bi Feng Xia Base. Ab 2012 kooperiert das Wolong Panda-Schutz und Forschungszentrum mit dem Changlong Safari Park im Guangzhou. Die beiden Zentren bieten den Großen Pandas das erstklassige Lebensumfeld und die sorgfältige Pflege. Die Geburt der Drillinge ist eine Erfolgsgeschichte der beiden Zentren, die dazu beitragen wird, mehr in der Erforschung, mit den neuen Technologien und durch die Konsolidierung der sozialen Kräfte, für den Schutz der Großen Pandas zu erreichen sowie die öffentliche Weiterbildung für den Schutz der Großen Pandas zu fördern. Laut der Vereinbarung werden die Drillinge nach einjährigem Aufenthalt im Guangzhou nach Wolong Panda-Schutz und Forschungszentrum übersiedeln. Quelle: Chinapanda.org.cn, Fotos: ©GPFIN / screenshot ©CCTV13/CNTV
Share →