Torontos Große Pandas Da Mao und Er Shun, die Leihgaben aus China, sind wieder im Rampenlicht, nachdem der Zoo am Montag seine Pläne für eine Spenden-Gala zum Schutz der Arten bekannt gegeben hat, meldet die Nachrichtenagentur Xinhuanet. Das chinesische Konsulat in Toronto (als Mitveranstalter) wird zusammen mit dem Toronto Zoo, die Mond-Festival-Gala (Mid-Autumn) voraussichtlich am 13. September abhalten. Der Toronto Zoo Geschäftsführer John Tracogna sagte, er hoffe, dass dieses Fest eine gute Gelegenheit ist, um die Beziehungen mit China zu stärken und dass die Mittel für die Erhaltung der Großen Pandas beschafft werden können. Die Organisatoren erhoffen sich eine Summe von 100.000 kanadischen Dollar (rund 93.000 US-Dollar) bei dieser Gala einzunehmen. Die Veranstaltung ist auch ein Teil des bevorstehenden 40. Jahrestages des Zoos. Über 300 Gäste werden erwartet.  Seit der Ankunft der Großen Pandas Er Shun und Da Mao im März letzten Jahres, wurden mehrere Benefizveranstaltungen organisiert.  Unterdessen sagten Tracogna und Fang Li, der chinesische Generalkonsul in Toronto, dass sie hoffen noch mehr gute Nachrichten über die Großen Pandas im September zu verkünden, seitdem Er Shun künstlich befruchtet wurde und sie eventuell ein Baby auf die Welt bringen könnte. Bis zum September wird das Zoopersonal in der Lage sein, per Ultraschall festzustellen, ob Er Shun tatsächlich schwanger sei. Es wäre eine wunderbare Nachricht zu dem Fest. Der Zoo hofft, dass die mögliche Schwangerschaft die Besucherzahlen steigern könnte, die in diesem Jahr aufgrund der extremen Wetterbedingungen gesunken sind.  Quelle: Xinhuanet.com, Fotos: ©Filos    
Tagged with →  
Share →