Heute sind die Pandazwillinge im Tiergarten Schönbrunn 100 Tage alt. Ein bedeutender Tag in ihrem kurzen Pandaleben. Denn nach chinesischer Tradition darf Pandajungtieren erst nach dem 100. Tag ihr Name verliehen werden. Der Tiergarten Schönbrunn veranstaltet daher am 23. November eine feierliche Namensgebung für geladene Gäste. Für das Weibchen hat sich der Zoo den Namen „Fu Feng“ (Glückliche Phönix) ausgesucht, für das Männchen wurde der Name „Fu Ban“ (Glückliche Hälfte, Glücklicher Gefährte) im Rahmen einer Internetabstimmung von Pandafans gewählt.


In Anwesenheit von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und dem chinesischen Botschafter Li Xiaosi werden die Namen offiziell verliehen. Während Kinder der Chinesischen Schule traditionelle Tänze zu Ehren der Pandazwillinge aufführen werden, werden die Kleinen selbst der Feier natürlich fern bleiben. Sie sind nach wie vor in der Baumhöhle und für die Besucher noch nicht zu sehen. Dort werden sie von ihrer Mutter Yang Yang liebevoll umsorgt. Wie prächtig sich die Zwillinge bis jetzt entwickelt haben, wird die Zoologische Abteilungsleiterin Eveline Dungl berichten.



Datum: Mittwoch, 23. November 2016
 Zeit: 10.30 Uhr
Ort: Tiergarten ORANG.erie Begrüßung: Tiergartendirektorin Dagmar Schratter
 Moderation: Maggie Entenfellner
Zugang für Vertreter der Medien über Kasse Hietzing oder Zufahrt über den Wirtschaftshof, Maxingstraße 13 b
Quelle: Tiergarten Schönbrunn, Fotos: © Tiergarten Schönbrunn & © GPFIN
Tagged with →  
Share →