Die kanadischen Medien berichten, dass die schöne Er Shun kein Baby bekommen wird, die künstliche Befruchtung, die im April durchgeführt wurde, ist leider erfolglos. Die Hormontests, Ultraschall und die Verhaltensweisen der hübschen Er Shun zeigen keine Schwangerschaft an. Die Großen Pandas haben eine minimale Chance einmal im Jahr während der Paarungssaison schwanger zu werden. Um erfolgreich schwanger zu werden, sind gerade mal drei Tage Zeit, in denen der weibliche Große Panda empfangen kann. Der Toronto Zoo wird in der nächsten Paarungssaison genauestens das Verhalten Er Shuns beobachten und vielleicht wird das Jahr 2015 erfolgreicher sein. Wir wünschen dem Zoo viel Erfolg und drücken ganz fest die Daumen für ein Baby! Da Mao ist noch jung für die Paarung, so wurde der Samen extra für die künstliche Befruchtung Er Shuns aus China eingeflogen. 2018 werden die beiden Großen Pandas voraussichtlich nach Calgary Zoo übersiedeln.

Quellen: cbc.ca.news und andere, Fotos: ©GPFIN

Tagged with →  
Share →