Die Wissenschaftler des Smithsonian Conservation Biology Institute’s Center for Conservation and Evolutionary Genetics haben bestätigt, dass das Baby geboren am 22. August männlichen Geschlechts ist. Die Vaterschaftsanalyse zeigte, dass Tian Tian der Vater des kleinen Jungen ist. Die Forscher bestätigten auch, dass das verstorbene Baby auch männlichen Geschlechts war und Tian Tian sein Vater ist. Die Jungen waren zweieiige Zwillinge. Um das Geschlecht festzustellen, sequenziert der Zoo Wissenschaftler ein kurzes Fragment des Zinkfinger-Protein-Gens. Die Methode wurde von SCBI Wissenschaftlern und Tierärzten entwickelt und diese Methode identifiziert zuverlässig das Geschlecht des Großen Pandas. Für die Vaterschaftstests verglich der Wissenschaftler ein Genotyp Profile der DNA-Proben von dem Baby zu den Profilen von Mei Xiang, Tian Tian und Hui Hui, dem Großen Panda, der in dem China Conservation and Research Center for the Giant Panda in Wolong, China lebt. Die Sperma-Probe von Hui Hui wurde eingefroren und aus China nach SCBIs-Genom-Forschung-Bank im National Zoo geflogen. SCBI Zentrum für Naturschutz und Evolutionäre Genetik hatte die Blutproben von Mei Xiang und Tian Tian auf der Hand. Sie verglichen die DNA die ‘Wangenzellen der Jungen mit den erwachsenen Großen Pandas’. Die Tierärzte sammelten die Wangen-Zellproben mit einem kleinen Tupfer während einer vorläufigen Gesundheitskontrolle am 24. August.

Quelle: SMITHSONIAN’S NATIONAL ZOO Giant Panda Bulletin, Foto:  © Smithsonian’s National Zoo Webcam, Titelfoto: © GPFIN

Share →