Fu Hu, der Publikumsliebling im Tiergarten Schönbrunn ist am 23. August ein Jahr alt geworden. Natürlich wurde das mit einem großen Geburtstagsfest gefeiert. Für das schwarzweiße Fellknäuel gab es ein paar Geschenkpächen zum Auspacken. Darin versteckt waren Süßkartoffeln und Karotten – die Lieblingsleckereien des mittlerweile 22 Kilogramm schweren Pandajungen. Sogar ein chinesischer Kinderchor hat zu Ehren von Fu Hu ein Geburtstagsständchen gesungen. Nicht nur für den Panda, auch für alle, die zu seiner Geburtstagsfeier gekommen sind, gab es an diesem Tag ein tolles Programm: Die Besucher konnten die Wurfbox besichtigen oder die Größe von Pandas in verschiedenen Altersstufen schätzen. Fu Hus Pfleger standen für Fragen zur Verfügung. Für Kinder gab es chinesische Spiele zum Ausprobieren oder sie verwandelten sich beim Kinderschminken selbst in einen Pandabären. Fu Hu war am 23. August aber nicht das einzige „Geburtstagskind”: Sein mittlerweile in China lebender Bruder Fu Long erblickte am 23. August 2007 das Licht der Welt. Für ihn gab es eine Geburtstagskarte zum Unterschreiben, die in seine neue Heimat geschickt wird. In China wurde Fu Longs Geburtstag schon gefeiert. Fu Hus Geburt am 23. August 2010 war eine zoologische Sensation. Er und sein Bruder Fu Long sind die einzigen Pandas, die in einem europäischen Zoo auf natürliche Weise gezeugt und aufgezogen wurden. Mehr als 25.000 Menschen beteiligten sich an der Internetabstimmung für seinen Namen. Die ersten Monate verbrachte Fu Hu mit seiner Mutter Yang Yang in der Wurfbox. Im Januar 2011 tapste er das erste Mal in die Innenanlage und war für die Besucher zu sehen. (Quelle: Tiergarten Schönbrunn)
Tagged with →  
Share →