Seit heute ist es amtlich: Der 2010 im Tiergarten Schönbrunn geborene Pandabub erhält den Namen Fu Hu (“Glücklicher Tiger”). Fu Hu (Foto: Daniel Zupanc) ist der Bruder von Fu Long, der inzwischen in China leben. Das besondere ist, dass beide am gleichen Tag Geburtstag haben. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat die Patenschaft für Fu Hu übernommen. Kinder der Chinesischen Schule haben zu Ehren von Fu Hu traditionelle Tänze aufgeführt. Der rund sieben Kilogramm schwere Pandabub wurde während der Zeremonie von seiner Mutter Yang Yang in der Wurfbox liebevoll umsorgt. Wie lange es noch dauert, bis ihn die Besucher zu sehen bekommen, entscheidet er selbst. Bis jetzt hat Fu Hu noch keinen Schritt vor die Wurfbox gewagt. “Wir können zwar immer häufiger Krabbelversuche beobachten, diese führen ihn allerdings nur in der Höhle im Kreis herum”, berichtete Zoologin Eveline Dungl. Quelle: Tiergarten Schönbrunn
Tagged with →  
Share →