Es duftete so verführerisch in der schönen Landschaft nach leckeren Waben, die feinen Honig bargen, dass sich ein wilder Großer Panda auf die Imkereifarm wagte und dabei eine Honigprobe abhielt. Die Dorfbewohner des Ortes Yongfu in Baoxing staunten, als sie den Großen Panda, der ruhig den Honig leckte, bei den Bienenstöcken fanden. Er ließ sich dabei nicht stören. Die zuständige Verwaltung wurde sofort verständigt und die Schutzwache eilte herbei. Natürlich hat man den seltenen Gast bei seinem Mahl nicht gestört. Seine Mahlzeit dauerte vom Nachmittag bis zum Abend. Ob er viele Bienenstiche bekam, ist nicht bekannt. Nach der ausgiebigen Nascherei verließ der wilde Große Panda die Imkereifarm und begab sich, so wunderbar mit der feinen Köstlichkeit gestärkt, in die Wälder. Das Dorf liegt in einer guten ökologischen Umgebung mit vielen Ressourcen und Mitbewohnern aller Art. Der Besuch des wilden Großen Pandas war eine Seltenheit.

Honig? O ja! Schmeckt lecker!

Quellen: news.163.com, Sichuan news und andere, Fotos: © GPFIN

Tagged with →  
Share →