Guo Guo und ihre kleine Tochter Hua Sheng sind im Shanghai Wild Animal Park schon Ende Dezember verstorben und erst jetzt ist ihr Tod in der Öffentlichkeit bekannt geworden. Die Mama Guo Guo verstarb an der akuten Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung) und ihr Töchterchen hatte schwere Darminfektionen.
Guo Guo und Hua Sheng wurden am 19. und 23. Dezember krank und starben am 26. und 31. Dezember. Die Mutter wurde für die Behandlung am 19. Dezember unter Quarantäne gestellt, kurz nachdem sie Symptome: Fieber, Erbrechen, Diarrhöe, Bauchschmerzen und entladener Darmschleim zeigte. Ihre Situation wurde kritisch am 22. Dezember, als sie Krämpfe bekam.
Hua Sheng kam von der Mama weg und wurde mit der Flasche gefüttert, nachdem ihre Mutter krank geworden war. Jedoch zeigte die Kleine vier Tage später die Symptome des Erbrechens, der Magenschmerzen und des entladenen Darmschleims. Am 29. Dezember wurde Hua Sheng operiert, mehr als 80 cm ihres Darms wurden entfernt,  ihr Zustand verschlechtere sich und sie verstarb am 31. Dezember 2016.
Quellen: xinhuanet.com, China.org.cn und andere, Fotos: © GPFIN
Tagged with →  
Share →