Oben6 Subaru Motor China spendete Bi Feng Xia Panda Base die Stromgeneratoren und die Fahrzeuge. Das Forschungszentrum hatte kein Wasser und keinen Strom, es ist vieles beschädigt worden. Damit kann dem Zentrum geholfen werden. Die Unterkünfte des Personals sind auch zerstört und viele andere Gebäude. Die hohen Parteifunktionäre und die Verwaltung der Basis haben sich über das Ausmaß der Schäden und über die ganze Katastrophe informiert. Sie wollten auch die momentane Situation der Großen Pandas überprüfen. Die Pfleger sind mit den Pandas vor Ort und kümmern sich um sie. Sie trösten diese liebevoll und spielen mit ihnen. china201203A437Nordöstlich von Ya’an liegt das Baoxing Land, in dem sich Fengtongzhai Natur Reservat befindet. Dort leben die wilden Großen Pandas. Der Berg ist eingestürzt, die Kommunikation ist unterbrochen, es gibt Schäden an der Wasserpipeline und wie es den wilden Pandas geht, weiß man nicht. Weil die Behörden seit dem Erdbeben keinen Kontakt zu den neuen Mitarbeitern in dem geschützten Gebiet haben, wurde ein Team geschickt um zu überprüfen wie der Lebensraum der Großen Pandas und der Mitarbeiter aussieht. Quelle: verschiedene chinesische Medien Fotos:  © Filos
Tagged with →  
Share →