Spenden | Donation

Auch Du kannst helfen!

Nan Nan
  • 17. Dezember 2016
  • FILOS

  • Am 1. Dezember 2016 haben die Tierärzte und Pfleger bei einer Routine-Inspektion  festgestellt, dass der weibliche Große Panda Nan Nan Reizbarkeit, Bauchschmerzen, häufiges Heben des Schwanzes und andere Symptome zeigte. Auch fand keine Kotentleerung statt. Die erste Diagnose lautete, das hübsche Mädchen hat einen Darmverschluss. Nan Nan wurde zur Behandlung und Untersuchung auf die Station gebracht. Die durchgeführte Untersuchung zeigte, dass sich bei dem kleinen Mädchen in dem  transversalen Kolon, im Dickdarm und Mastdarm eine große Anzahl von Fäkalien befinden. Die Fäkalien wurden künstlich entfernt (etwa zwei Kilogramm).
    Der operative Eingriff  wurde erfolgreich durchgeführt, aber die Pflege von Nan Nan  ist sehr anstrengend. Die Großen Pandas sind schwer kontrollierbar, nach so einer Operation. Der Mensch kann den liebevollen Wesen nicht begreiflich machen, dass sie ihre Wunden nicht kratzen oder lecken sollen, weil sich die postoperative Wunden  leicht infizieren können.
    Die Tier-Management-Abteilung der Chengdu Panda Base hat ein spezielles Pflege-Team eigesetzt, dass 24-Stunden ununterbrochene Pflege für Nan Nan übernommen hat und dass es verhindern soll, dass Nan Nan anfängt, ihre Wunde zu beißen oder zu lecken. Die Fäkalien werden von dem Team bereinigt. Ihr Zustand ist stabil, jedoch wird sie ständig überwacht und das Pflege-Team hilft ihr, um wieder gesund zu werden.
    Quelle: iPanda.com.news, Fotos: © GPFIN

    Wir wünschen Nan Nan alles erdenklich Gute und schnelle Genesung!


       

    Related Posts

    Triplets feiern 7. Geburtstag

    Triplets feiern 7. Geburtstag

    iPanda hat die Feier live übertragen. Ein paar Screenshots folgend. Screenshots: © iPanda.com

    Post Comment

    0 Kommentare