Drei weitere Große Pandas leben auf der Hetaoping Ausbildungs- und Trainingsbasis für die Wiedereinführung in die Wildnis. Insgesamt fünf Große Pandas befinden sich auf der Basis, die für die Rückführung geschult und trainiert werden. Die Experten suchen jedes Jahr neugeborene Babys aus, die ihre Schulung in Hetaoping absolvieren sollen. Die jungen Großen Pandas trainieren zusammen mit ihren Müttern. Sie werden regelmäßig medizinisch untersucht und beobachtet wie sie sich entwickeln. Die drei Ankömmlinge sind in sehr gutem körperlichem Zustand. Einer von den drei jungen Großen Pandas wird von der Mama Xin Ni Er 新妮儿 in der Wolong Schneelandschaft über viele wichtige Dinge für ein Leben in der Wildnis gelehrt. Beim Anblick des Schnees bekam das kleine Kerlchen Angst und versteckte sich auf dem Baum. Aber die Mama war zur Stelle und erklärte ihm, dass der Schnee eine Naturerscheinung ist, die er später in seinem Leben öfter treffen wird.


In diesem Jahr sind extrem kalte Temperaturen in Hetaoping. Die jungen Großen Pandas sehen zum ersten Mal in ihrem Leben den Schnee und für sie ist das der erste Test in der langen Ausbildung für die Wiedereinführung in die Wildnis. Andere zwei Neuankömmlinge sind die Kinder von Si Xue 思雪 und Xi Mei 喜妹, die auch 2015 geboren wurden. Sie werden an dem Auswilderungsprogramm teilnehmen. Xi Mei zeigt ihrem Kind wie man klettert und lehrt es alle wichtigen Dinge, die ein Großer Panda braucht, um in der Natur zu überleben.



Im Frühjahr wird Hua Yan in die Wildnis entlassen. Sie lebt mittlerweile alleine und sie hat ihre Fähigkeiten für das Überleben in der freien Natur sehr gut gemeistert.


Quellen: iPanda.com, sichuan.scol.com.cn und andere


Fotos: screenshot © iPanda.com und © GPFIN

Share →