China hat 21 neue gesamtstaatliche Naturschutzgebiete festgelegt, diese Erhöhung des Gesamtgebietes des Landes beträgt fast 10 % der Landfläche. Die neu gegründeten Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von mehr als 6.200 km² erstrecken sich in 15 Provinzen und autonomen Regionen, einschließlich Liaoning, Fujian und Henan sowie die Autonome Region Innere Mongolei. Die neuen Naturschutzgebiete werden als Zufluchtsorte für die 35 bedrohten Arten, die auf staatlichen Ebene aufgelistet sind, dienen: Mandurian Tiger, Große Pandas, goldene Affen sowie 12 Arten der seltenen Wildpflanzen. Die Anzahl der nationalen Naturschutzgebiete beträgt jetzt 428 und deckt 930.000 km² Fläche.

Quelle: xinhuanet.com, Fotos: © GPFIN
Tagged with →  
Share →