Neue Technologie für den Schutz der Großen Pandas
  • 16. Juli 2014
  • FILOS
  • Ob die Drohne mich auch so schnell findet?

     12 Studenten der Nanjing Universität für Luft-und Raumfahrt kamen in die Qinling-Gebirge in Foping County um die Drohnen zu testen. Sie verwendeten Drohnen um die Übersicht des Landes in Foping Landkreis durchzuführen und waren angenehm überrascht als sie bei der Durchsicht der Aufnahmen, die Bilder von wilden Großen Pandas in Bewegung in den Wäldern der Qinling Bergen fanden, die die Drohnen aufgenommen haben. Ein Student aus Nanjing Aero, Cao Yan, sagte, dass seine Mannschaft nicht erwartet hatte, dass die entwickelte Drohnen-Technologie so schnell die menschlichen Vermessungsteams ersetzen könnte. Jetzt können UAV-Systeme (engl. unmanned, uninhabited oder unpiloted aerial vehicle) auch bei den Schutzmaßnahmen helfen, wie z.B. die Bewegungen oder die Wanderwege der wilden Großen Pandas orten und sie aufnehmen. Die Drohnen Aufnahmen können dann den Forschern helfen die Lebensräume der wilden Großen Pandas zu lokalisieren.

    Quelle: sn.people.com.cn, Fotos: ©Filos  

    Related Posts

    Frohe Weihnachten

    Frohe Weihnachten

    Liebe Panda Paten und Unterstützer Wir möchten uns bei allen von Herzen bedanken, die unsere Aktivitäten und Giant Panda Projekte unterstützen.

    Giant Panda: Film ab!

    Giant Panda: Film ab!

    Hallo meine lieben Freunde! Nach einer langen Zeit melde ich mich bei euch wieder. Meine Freunde und ich haben euch,...

    Post Comment

    0 Kommentare