Die Großen Pandas Kai Kai & Jia Jia haben offiziell ihre erste Paarungszeit gemeistert. Die pubertierenden Großen Pandas waren für  die Paarung letztes Jahr geeignet, jedoch zeigten sie keine Anzeichen der Bereitschaft zur Paarung. Große Pandas Paarungsinstinkte werden auf die hormonellen Veränderungen, die als Reaktion auf saisonale Schwankungen, wie Temperaturänderungen und die zunehmende Tageslänge vom Winter zum Frühling gebracht. River Safari Pfleger und Tierärzte haben eine Reihe von Maßnahmen seit November letzten Jahres vorbereitet, die die Zucht-Zyklen der Großen Pandas auslösen sollen. Dazu gehörten Variationen der Tageslichtstunden und Temperatur in ihren Räumen, den Übergang vom Winter zum Frühling wie in ihrer Heimat Sichuan wurde simuliert. 7-jährige Kai Kai begann zu meckern und Duftmarken zu setzen, um häufiger seine Partnerin, die 6-jährige Jia Jia anzuziehen. Die ersten Zeichen des Östrus bei Jia Jia kamen am 5. April, geprägt durch ihre geschwollenen Genitalien, unruhiges Verhalten und andere hormonelle Anzeichen. Die zwei Großen Pandas haben sich auch häufig gesehen, riefen zueinander und blickten zu der geschlossenen Türen in ihren Gehegen.

Quelle: Singapore River Safari Park, Fotos: © D. Freund für GPFIN, Titelfoto: © GPFIN    
Tagged with →  
Share →