Am 13. Januar 2015 bis 31. Juli 2015 haben die Besucher und Freunde der Großen Pandas die Möglichkeit, die am 26. März 2007 verstobene Yan Yan, die jetzt in den Werkstätten des Museums  präpariert wurde, in dem Museum für Naturkunde Berlin, neben ihren Bao Bao  zu sehen und sie nochmals zu bewundern, bevor sie zurückkehrt in ihre Heimat China. Außerdem können die Besucher mehr über die Lebensgeschichte der Großen Pandas erfahren, über ihre Pflege, ihren Schutz und über die Panda-Projekte besseren Verständnis aufbringen. Im Jahr 1980 kam Bao Bao nach Berlin und die schöne Yan Yan im Jahr 1995. Alles hoffte auf den Nachwuchs, aber leider wurde kein Panda-Baby geboren. Der Große Panda ist nicht nur Chinas nationaler Schatz, sondern auch ein Symbol für den Schutz der menschlichen Natur, sagte der Generaldirektor des Museums und äußerte die Hoffnung, dass die Menschen sich noch mehr für den Naturschutz engagieren werden.

Quellen: news.ifeng.com, iPanda.com, Museum für Naturkunde Berlin und andere, Fotos: © GPFIN  
Tagged with →  
Share →