Aus der wunderschönen Heimat der Großen Pandas

Die Fäkalien und andere Spuren der wilden Großen Pandas wurden in dem Naturschutzgebiet in Südwest-China, Provinz Sichuan gefunden. Dies zeigt, dass sich die Großen Pandas gewagt haben, weiter in das Gebiet zu kommen, als bisher angenommen wurde, gaben die örtlichen Forstbehörden bekannt. Im Bambuswald auf einer Höhe von 3.140 m im Miyaluo Nature Reserve, Li Land haben die Mitarbeiter die Kotspuren entdeckt. Im Jahr 2013 fanden sich bei der Landesvermessung keine Hinweise auf die Aktivitäten der Großen Pandas in dieser Gegend. Diese neueste Entdeckung zeigt, dass die Großen Pandas in einem breiteren Raum leben als bisher angenommen. Seitdem wurden Kameras in dem Gebiet installiert, die Patrouillen und die Überwachung sind verstärkt worden. Miyaluo Reserve ist neben dem Wolong National Nature Reserve bekannt als die “Heimat der Großen Pandas”.

Quellen: news.163.com, china.org.cn und andere

Meine wundervolle Heimat – Sichuan –

Auch im Jiuzhaigou Naturschutzgebiet, Sichuan-Grasland-Region wurden die Spuren der Aktivitäten des wilden Großen Pandas entdeckt. Eine Infrarotkamera hat den Großen Panda gefilmt. In dem Schutzgebiet leben auch Fasanen, Takins, goldene Affen, Gnus und viele andere Arten. Seit Tausenden von Jahren leben in dem Gebiet Große Pandas und Menschen in der Harmonie und Eintracht. Schon 2013 haben die Mitarbeiter der Forstwirtschaft die Spuren des wilden Großen Pandas entdeckt.

Quellen: huaxia.com, sc.xinhuanet.com und andere, Fotos: © GPFIN

Share →