Das Kontrollzentrum in Guangyuan Tangjiahe, Sichuan wurde am 09. Mai um 17:09 Uhr informiert, dass die Touristen, die mit dem Bus unterwegs in dem Gebiet waren, zufällig einen wilden Großen Panda gesehen haben. Er ging gemächlich auf der Straße. Um den Großen Panda nicht zu stören, entschied der Busfahrer nicht weiter zu fahren, machte paar Fotos mit seinem Mobiltelefon und wartete. Der spazierende Große Panda verschwand nach fünf Minuten Richtung Berg im Dickicht. Diese Gegend ist landschaftlich sehr reizvoll und wurde von der Regierung im Jahr 1978 als Naturschutzgebiet errichtet. Neben Großen Pandas leben in der schönen Umgebung des Tangjiahe in dem nordwestlichen Rand des Sichuan-Beckens, im Norden von Longmen Shanxi Motian Berg, Takins, goldene Affen und andere seltene Arten. Das Personal des Schutzgebietes hat am selben Tag im Bambuswald den erwachsenen wilden Großen Panda gesichtet. Das Naturreservat ist 300 km von Chengdu entfernt.

Wir gehen viel und gerne in der schönen Umgebung spazieren.

Quellen: Chinanews.com, andere, Fotos: © GPFIN

 
Share →