Kanadische Medien berichten, dass der Toronto Zoo angefangen hat, den weiblichen Großen Panda Er Shun zu überwachen. Sie zeigt die Anzeichen einer Schwangerschaft. Er Shun wurde am 27. April künstlich befruchtet. Ob sie wirklich schwanger ist, kann das Personal nicht mit Sicherheit sagen, erst 20 Tage bevor sie gebiert, auch eine Ultraschalluntersuchung wird vorbereitet, die den Fötus anzeigen soll. Die Schwangerschaft des Großen Pandas beträgt drei bis fünf Monate. Da Mao, ihr männlicher Partner ist noch zu jung für die Paarung, die Spermien für die künstliche Besamung wurden aus China eingeflogen. Er Shun und Da Mao werden bis 2018 im Toronto Zoo bleiben, um danach in den Calgary Zoo überzusiedeln, wo sie die nächsten fünf Jahren leben werden. Quelle: div. can. Medien, Foto:© Filos
Tagged with →  
Share →