Die chinesischen Medien berichteten, dass die weltweit erste Augenoperation des Grauen Stars bei einem Panda im Jahr 2002 in der ostchinesischen Stadt Fuzhou durchgeführt wurde. Die Großen Pandas sind kurzsichtig und 40-60% leiden am Grauen Star und anderen Augenkrankheiten. Die künstlichen Implantate werden wie bei den Menschen eingesetzt, müssen aber der Panda Norm entsprechen, sonst ist die Einsetzung der Linse unwirksam. Das zeigte sich bei der Augenoperation des Großen Panda Xiao Ming. Erst mit den gesammelten Daten für die Antizipation der Implantation konnte eine brauchbare Linse für den Großen Panda produziert und eingesetzt werden.
Share →