Der wilde Große Panda wurde am Mittwoch wieder in die Wildnis entlassen, nachdem er sich von der Krankheit erholt hat. Einen Monat war 10-jähriges Weibchen in der Behandlung. Am 17. März haben es die Dorfbewohner gefunden und das Personal in Wolong National Nature Reserve rettete es. Der kranke gerettete Große Panda war schlecht ernährt, hatte Leber-und Nierenfunktionsstörungen, die unregelmäßigen Herzschläge und Unterkühlung. Die Mitarbeiter des Naturreservats haben sofort nach der Rettung mit der Notfallbehandlung begonnen, diese dauerte über neun Stunden und ihr Zustand fing an, am nächsten Tag sich zu verbessern. Das Personal nannte den wilden Großen Panda: Wolong II. Das kranke Weibchen wog nur 65 kg und nach der sehr guten Pflege und Fürsorge hat sich auch ihr Gewicht verändert: 80 kg. Die körperliche Untersuchung zeigte, dass Wolong II vollständig wiederhergestellt ist, jedoch werden die Forscher sie weiterhin beobachten. Die Entlassung in die Wildnis-Wolong Natur Reserve, Gengda Stadt, Tiantai Shan wurde feierlich von den Verantwortlichen und dem Personal begangen. In den letzten Jahren hat Sichuan erfolgreiche Rettung von den wilden Großen Pandas Shenglin One und Lu Yan und nach deren Genesung, diese  in die Wildnis entlassen. Follow-up-Überwachung zeigt, dass diese beiden Großen Pandas, die gerettet und wiedereingeführt wurden, in der Wildnis sehr gut überleben. Lu Yan gebar mit Erfolg und sie ist eine wunderbare Mutter. Das Personal wünscht Wolong II gute Rückkehr in die Wildnis, gesundes Leben und so schnell wie möglich auch für die Vermehrung der wilden Population zu sorgen. Das Wolong National Nature Reserve wurde 1963 gegründet, umfasst eine Fläche von 200.000 Hektar in der Provinz Sichuan, Wenchuan Grafschaft und ist als  “Heimat der Großen Pandas” weltbekannt.

Quellen: China.org.cn, xinhuanet.com. iPanda.com, china.com.cn und andere, Foto: screenshot © CCTV 13 / CNTV News, Titelfoto: © GPFIN

 
Share →