Auf der Pressekonferenz vom 20. August wurde offiziell mitgeteilt, dass die Großen Pandas Yun Tao und Yang Hua am 23. August die neue Trainingsbasis für die Ausbildung und Forschung der Wiedereinführung in der Stadt Guang’an in Huaying Shan Region beziehen werden. Die beiden Großen Pandas werden für die Besucher nicht sichtbar sein. Yun Tao und Yang Hua kommen aus China Wolong Panda-Schutz- und Forschungszentrum und Dujiangyan Zentrum. Yun Tao ist männlich, er ist am 31. Oktober 2011 geboren und wiegt 73 kg. Yang Hua ist weiblich, sie ist am 25. August 2010 geboren und wiegt 75 kg. Die beiden Großen Pandas sind noch Jugendliche, die das beste Alter für die Schulungen und Training der Wiedereinführung in die Wildnis haben. Die neue Basis ist modern eingerichtet mit allen erforderlichen Installationen, die bei dem Training für die Wiedereinführung notwendig sind. Die Basis liegt in einer Bergregion auf 1.200 Meter Höhe mit den durchschnittlichen Jahrestemperaturen von 12 bis 22 Grad Celsius und einer Niederschlagsmenge von 1500 mm mit ausgeprägten Jahreszeiten, und reichlich Sonne, die idealen Bedingungen für das Überleben der Großen Pandas. Auch der Bambus ist reichlich vorhanden für die Konsumbedürfnisse der Großen Pandas. In Huaying Bergen werden sich Yun Tao und Yang Hua hauptsächlich an dem Training für die Wiedereinführung beteiligen. Die Region hat in den letzten Jahren mit vielen Anstrengungen „Öko-Guang“ geschaffen und bemerkenswerte Ergebnisse in dem Umweltschutz und in dem ökologischen Bau erzielt. Die Waldfläche der Stadt erreicht 38 %, der sich als der Nationalwald darstellt. 2011-2013 haben China Panda-Schutz-und Forschungszentrum Experten wiederholt gründliche Untersuchung und Bewertung der Huaying Shan Region durchgeführt, ob diese die entsprechenden Bedingungen als Habitat für die Großen Pandas erfülle. Die Experten Studie hat gezeigt, dass die Huaying Bergregion als der Lebensraum für die Großen Pandas, das Klima, Wälder und geographischen Bedingungen geeignet sind. Auch der Bambus ist für das Überleben der Großen Pandas reichlich vorhanden.

  Quelle: cpc.people.com.cn und andere chin. Quellen Fotos: Yang Hua © GPFIN / © Wolong Panda Club für GPFIN        
Share →